Es geht sofort:
02742 90 555-7100Mo-Do 8:00 – 16:00 Uhr, Fr 8:00 - 13:00 Uhr
<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>
Dezember 2019

Sicherheit sichern

Auch wenn die Zinsen im Keller bleiben und weiter den Veranlagungserfolg drücken: Eine nachhaltige Erhöhung der Rücklagen verschafft der NÖVK die sichere Grundlage für die kommenden Jahre und für weiteres Wachstum.

Egal was auf den Kapitalmärkten passiert: Jede/r Anwartschaftsberechtigte/r in Österreich darf sich darauf verlassen, dass zumindest die einbezahlten Beiträge zur gegebenen Zeit als Abfertigung ausbezahlt werden. Dazu unterliegen die Vorsorgekassen der gesetzlichen Einlagensicherung. Und dazu bilden sie für den Fall schwieriger Zeiten  Rücklagen, die sogenannte „Kapitalgarantierücklage“.

Die NÖVK wird in den nächsten drei Jahren einen Rücklagen-Polster aufbauen, mit dem sie zum Spitzenfeld der österreichischen Kassen zählen wird. Dazu werden die HYPO NOE und die NÖ Versicherung als Eigentümer allein heuer 0,5 Mio. Euro an außerordentlichen Zuführungen investieren. Vorstand Patrick Lachmann: „Damit bewegen wir uns bei der Bildung der Rücklagen deutlich über der gesetzlichen Marke, die jährlich 0,1% des veranlagten Vermögens vorsieht.“ Das Motiv für diese Initiative argumentiert Lachmann ganz einfach: „Wenn man von unseren Anwartschaftsberechtigten erwartet, dass sie in die Zukunftsvorsorge investieren, dann darf man das auch von der Vorsorgekasse erwarten!“


Polster-Offensive. Zoom

NACH OBEN